Globales Transformations-Programm im Bereich LAN, WAN und UC

Volle Transparenz in Sachen Projektrisiken, Statusberichterstattung und Änderungen am Programm-Scope standen für einen global agierenden Konzern aus der Chemiebranche im Mittelpunkt: In nur drei Jahren sollten weltweit an mehr als 1.000 Standorten der bisherige WAN-, LAN- und UC-Service-Provider durch drei spezialisierte Anbieter ersetzt werden.

Ist-Zustand: 1.000 Standorte mit verschiedenen Providern und eigenen Prozessen

Ein namhafter, global agierender, deutscher Konzern aus der Chemiebranche hatte einen Projektleiter von BvS Ihr Profipartner beauftragt im Bereich WAN-Migration einheitliche Strukturen zu initiieren. Hier wurden die bisher verschiedenen Provider durch einen, auf den jeweiligen Bereich spezialisierten und teilweise sogar regionalen Anbieter ersetzt. Eine Verbesserung von Agilität, Flexibilität, operationale Exzellenz sowie die immer strenger werdenden Security-Anforderungen wurden somit erreicht. Das Programm ist auf 3 Jahre angelegt, umfasst mehr als 1.000 Standorte auf allen Kontinenten und läuft aktuell noch.

Projekt Prozedere: Einführung und Strukturierung einheitlicher Prozesse für alle globalen Standorte

Der Projektleiter von BvS Ihr Profipartner analysierte den Ist-Zustand und erarbeitete folgende Prozesse:
Steuerung des externen Dienstleisters und des jeweiligen technischen Anbieters. Ständige Koordination zwischen den lokalen Kontakten und des Dienstleisters. Begleitung und Koordination während der Migrationen.
Erstellung eines „good to know“ Dokumentes mit Sicherstellung des globalen Zugriffs für alle Projektmitglieder auf Kollaboration Plattform. Somit war eine einheitliche Struktur der Vorgehensweise sichergestellt
Im zweiten Schritt wurde in Abstimmung mit der globalen Technik ein Dokument entwickelt, welche Ausnahmen darstellt, sollte es an einzelnen Lokationen nicht möglich sein, die benötigte Bandbreite zu liefern. Hier wurden klar SLA-Ausnahmen und Haftungsübergänge eingetragen, um später im Tagesbetrieb oder bei Störungen ein Referenzdokument vorweisen zu können.
Parallel dazu wurde eine Datenbank aufgebaut die alle notwendigen Daten wie Lieferanten, Bandbreiten, Accessspeed, genutzte Hardware und Verkabelungsart beinhaltet. Somit kann nach dem Projekt bei Störungen darauf zurückgegriffen werden.
Des Weiteren haben wir durch geeignete Maßnahmen und Tools das Quality Management für den globalen WAN Tower initiiert. Somit wurde sichergestellt, dass alle Dokumente den AUDIT-Vorgaben entsprechen. Maßnahmen und Tools aus dem Bereich Risiko- & Change-Management flossen dort ebenfalls mit ein.

Ergebnisse: umfassend neu strukturierte Prozesse und Tools

Durch die konzeptionierten und eingeführten Maßnahmen, Prozesse und Tools, hat unser Kunde volle Transparenz während der Transformationsphase, die aktuell noch andauert. Alle Prozesse und Tools sind aktuell im Einsatz und überwachen das Programm und die einzelnen Migrationen optimal und transparent